Programm - Rückblick 2022

Freitag, 24.06.2022, Samstag, 25.06.2022, Sonntag, 26.06.2022

09:00
-
17:00
Synergy

Exzellenzcluster München, SyNergy

Exzellenzcluster München, SyNergy
Mitmach-Programm
Halle 1

Im Munich Cluster for Systems Neurology (SyNergy) wird an Krankheiten wie Alzheimer, Multiple Sklerose und Schlaganfall geforscht. Das Wissen darüber, wie diese Krankheiten miteinander zusammenhängen, soll zu neuen Therapiemöglichkeiten führen.

Blick durch das Mikroskop – Untersuchungsobjekte aus der neurologischen Forschung.

09:00
-
17:00
MunicHMotorsport

Hochschule München

Hochschule München
Mitmach-Programm
Halle 1

Innovation meets Motorsport - Das studentische Team der Hochschule München von municHMotorsport präsentiert ihr 20igstes E-Fahrzeug, den PWeX.20, auf den Münchner Wissenschaftstagen. Egal ob jung oder alt, für jeden sind wissenswerte Fakten von der Planung über die Konstruktion bis hin zur Fertigung eines Formula Student Rennfahrzeuges dabei. Ihr wolltet schon immer Mal ein Foto neben einem Rennfahrzeug machen oder sich gar in eines reinsetzen? Dann seid ihr bei dem Stand von municHMotorsport genau richtig.

MunicHMotorsport wurde 2005 an der Hochschule München gegründet und trat bereits 2006 beim ersten Formula Student an, einem Konstruktionswettbewerb für Studierende. 2010 wurde das erste E-Auto entwickelt und seit 2017 tritt der Verein auch mit autonom fahrenden Fahrzeugen bei Rennen an.

09:00
-
17:00
Munich Quantum Valley

Munich Quantum Valley

Munich Quantum Valley
Mitmach-Programm
Halle 1

Quantenphysik umgibt uns in vielen Dingen unseres Alltags. Beispielsweise würde kein Handy ohne sie funktionieren; Solartechnologie wäre ein unerklärliches Mysterium. Als Schnittstelle zwischen Forschung, Industrie, Forschungsförderung, Schule und der Öffentlichkeit, präsentiert das Munich Quantum Valley spannende Experimente zur Quantenphysik. An unserem Stand laden wir Jung und Alt zu einem Mitmach-Experiment zur Polarisation ein, um die Eigenschaften von Licht zu erkunden. Für die besten Nachwuchsforscher:innen haben wir kleine Preise. Zusätzlich wird ein Quantenradierer demonstriert. Auch hier geht es um die verrückt anmutenden Eigenschaften von Licht (-quanten). Außerdem werden spannende Visualisierungen für andere Quantenphänomene ausgestellt, die greifbar und mit viel Spaß die Welt der Quanten veranschaulichen. Für alle ist etwas dabei und jeder kann mitmachen.

Im Munich Quantum Valley arbeiten eine Vielzahl von Forschungsgruppen aus verschiedenen Disziplinen gemeinsam am Aufbau von Quantencomputern. Darüber hinaus bieten wir auch angehenden Quanten-Experten einen Einstieg in die Welt der Quantentechnologien: von der Entwicklung von Lehrmaterialien für Schüler:innen, über das Angebot von speziellen Studiengängen, bis hin zu Weiterbildungs-möglichkeiten für Berufstätige und Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit, arbeiten wir mit unseren Partnern an einer diversen Bildungsinitiative.

Mit seinen Gründungsmitgliedern, der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Fraunhofer-Gesellschaft, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und der Technischen Universität München (TUM), vereint das Munich Quantum Valley die Forschungskapazitäten und Technologietransfer-Expertise von drei Top-Universitäten und zentralen Forschungsorganisationen in Bayern und in ganz Deutschland.

09:00
-
17:00
Technische Universität München

TU München – MEP, Munich Institute of Integrated Materials, Energy and Process Engineering, zusammen mit OERLIKON

TUM – Munich Institute of Integrated Materials, Energy and Process Engineering (MEP), zusammen mit OERLIKON
Mitmach-Programm
Halle 1

Munich Institute of Integrated Materials, Energy and Process Engineering (MEP)

Ernährung und Gesundheit, Freizeit und Arbeit, Gesellschaft und Technologie – am MEP der Technischen Universität München erforschen Studierende und Wissenschaftler, wie wir all unsere Lebensbereiche ressourcenschonend und nachhaltiger gestalten können. Neben den Energiesystemen nehmen sie dabei vor allem neue Materialien in den Blick und suchen nach innovativen Verfahren und Prozessen, um diese herzustellen.  Schlüpft mit uns in die Laborkittel und experimentiert mit magnetischen Schneekugeln und fluoreszierenden Proteinen! Außerdem erfahrt Ihr, was Vertical Farming ist und wie Forscher der TUM es energieeffizienter machen wollen.

TUM-Oerlikon Advanced Manufacturing Institute

Bauteile aus dem 3D-Drucker: Schicht für Schicht aufgebaut ermöglicht die additive Fertigung eine ganz neue Flexibilität für das Design und die Fertigung neuer Produkte.

Forschende der TUM und das Forschungs- und Entwicklungsteam von Oerlikon AM (Additive Manufacturing) entwickeln dafür maßgeschneiderte neue Materialien, untersuchen den Druckprozess und den gesamten additiven Produktionsablauf.

An unserem Stand könnt Ihr die Welt der additiven Fertigung entdecken – vom Computer-generierten Modell über den 3D-Druck bis zum fertigen Produkt.

Samstag, 25.06.2022

10:30
-
12:30
StarsGame

Naturwissenschaft erlebbar machen mit "STARS GAME", dem digitalen Escape Room für Schüler:innen

Katharina Koböck

Helmholtz Munich
Workshop
Halle 1, Seminarraum

STARS GAME ist ein EU gefördertes Projekt von Helmholtz Munich, dem Deutschen Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, und drei weiteren Forschungsinstituten aus Italien, Spanien und Slowenien, mit dem Ziel Jugendliche für Naturwissenschaften zu begeistern. In einem digitalen Escaperoom erlangen Schüler:innen spielerisch Fachwissen aus verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen und entwickeln so ihre Einstellung gegenüber Naturwissenschaften weiter.

In einem 1,5-stündigen Workshop für Lehrkräfte stellen wir das Projekt STARS GAME mit seinem forschungs- und spielbasierten Ansatz vor. Im Anschluss darf der Escaperoom selbst getestet und diskutiert werden.

Um Anmeldung wird gebeten: Katharina Koböck, katharina [dot] koboeck athelmholtz-muenchen [dot] de">katharina [dot] koboeck athelmholtz-muenchen [dot] de

Sonntag, 26.06.2022

10:30
-
11:30
Alice

Hörspiel: Alice im Quantenland - Eine Katze namens Schrödinger

Veit Ziegelmaier, Sofie Silbermann

Schülerlabor Photonlab
Vortrag
Halle 3, Auditorium

Ein Hörspiel für klein und groß aus dem Schülerlabor PhotonLab (für Kinder ab 6)

Gelesen von Veit Ziegelmaier (Co-Autor / ausführender Produzent) und Sofie Silbermann

Alice und ihr Hase Rabbit spazieren im Park, als Rabbit sich plötzlich vor den Augen von Alice scheinbar in Luft auflöst und verschwindet. Wie es Alice letztlich doch schafft, ihm zu folgen, welche Abenteuer sie dabei im „Quantenland“ erlebt und was das Ganze mit einer „halblebendigen“ Katze zu tun hat, erfährst du in unserem Hörspiel. Für Kinder von ca. 6-12 Jahre, ca. ½ Stunde

Ein Kooperationsprojekt des Schülerlabors „PhotonLab“ am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ), der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), dem Munich-Center for Quantum Science and Technology (MCQST), dem Munich Quantum Valley (MQV) und dem Deutschen Museum