Programm - 2024 (Stand 18.06.2024)

Freitag, 28.06.2024, Samstag, 29.06.2024, Sonntag, 30.06.2024

09:00
-
17:00
 Baumeister gesucht!

Baumeister gesucht!

Verbände der Bayerischen Bauwirtschaft
Mitmach-Programm
Aussenbereich

Hämmern, feilen, mörteln, Holz auf Gehrung sägen — ganz wie die Profis mit echtem Werkzeug und Bauhelm natürlich! Was Ihr können müsst, wenn Ihr z.B. Euer eigenes Vogelhäuschen zimmern, Mauern hochziehen oder mit bunten Holzhäuschen Eure Traumstadt bauen wollt, zeigen Euch Harry Hammer und Nicki Nagel. Die Experten der Aktion „Baumeister gesucht!“, der erfolgreichen Initiative der Verbände der Bayerischen Bauwirtschaft, sorgen dafür, dass Ihr den Nagel sicher auf den Kopf trefft. Euren Einsatz mit Hand und Köpfchen belohnen sie mit dem Baumeisterdiplom.

09:00
-
17:00
Xmal

Xmal – Das Mathematik-Abenteuer für die ganze Familie!

Joy2all Verlag
Mitmach-Programm
Halle 3

Taucht ein in die faszinierende Welt von Xmal, dem revolutionären Spiel, das Mathematik zu einem spannenden Erlebnis macht. Entwickelt von Johannes Goßler und präsentiert vom Joy2all Verlag, bietet Xmal 14 einzigartige Spielvarianten, von denen jede für sich eine eigene kleine Spielwelt erschafft.

Ob Strategie, Ratespaß, pures Glück, rasante Action, Pokernerven oder kooperative Herausforderungen – Xmal bedient jede Vorliebe und sorgt für grenzenlose Abwechslung. Während Sie in den verschiedenen Spielvarianten aufgehen, werden Ihre mathematischen Fähigkeiten spielerisch geschult. Addition, Subtraktion, Einmaleins, Division, Wahrscheinlichkeiten und Durchschnittsberechnungen – all das wird spielend leicht gemeistert.

Mit Xmal Trumpf! haben wir sogar schon nationale Meisterschaften ausgetragen, die an die Spannung von Skatturnieren heranreichen. Xmal ist nicht nur ein Spiel, es ist ein Abenteuer, das eure Familie verbindet und zugleich fit im Kopfrechnen macht.

09:00
-
17:00
#MINTmagie

#MINTmagie

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Mitmach-Programm
Halle 1

Mathe, Informatik, Technik, Naturwissenschaften! Na, … Angst? Musst du nicht haben. Wir finden: MINT ist Magie. Weil ohne MINT – ginge gar nichts.   

Schon der Wecker würde nicht funktionieren. Die Brötchen kämen nicht beim Bäcker an. Der Unterricht wäre steinzeitlich, das Unterhaltungsprogramm gähnend langweilig und Klimaschutz unmöglich. Ach, die ganze Welt stünde auf dem Kopf!    

Hinter den vier Buchstaben M-I-N-T steckt so viel mehr als komplizierte Theorie. Komm an unseren Stand und entdecke faszinierende Phänomene aus der MINT-Welt, experimentiere, teste dein Wissen und gewinne Preise. Wir freuen uns auf dich

09:00
-
17:00
DGhK

(Fast) alles rund um das hochbegabte Kind

DGhK – Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind – Regionalverein Bayern e.V.
Mitmach-Programm
Halle 3

Erfahrene Beraterinnen und Berater beantworten (fast) alle Fragen zum Thema Hochbegabung bei Kindern, informieren über Veranstaltungen, und Kurse beim DGhK RV Bayern DGhK für Kinder und Elterngruppen und präsentiert eine Auswahl von Büchern zu den wichtigsten Themen der Hochbegabung.  

Alle Kinder verfügen über unterschiedlich hohe Potenziale, die in verschiedenen Bereichen auftreten, sichtbar oder verborgen sein können. Kinder brauchen Unterstützung um diese Potenziale entwickeln und einsetzen zu können. Im Allgemeinen werden hochbegabte Kinder automatisch für Hochleister gehalten. Das ist aber nicht immer der Fall. Schwierigkeiten in Schule und sozialem Umfeld können auftreten, zum Beispiel durch Unterforderung und Langeweile, weil die intellektuelle Entwicklung um mehrere Jahre voraus ist, das Kind sich emotional aber seinem tatsächlichen Alter entsprechend verhält. Da das Thema Hochbegabung in den pädagogischen Ausbildungen nicht ausführlich behandelt wird, kann es zu Fehldiagnosen und falscher Beschulung kommen.

Der DGhK Regionalverein Bayern e. V. ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V., einem bundesweit tätigen gemeinnützigen Netzwerk, in dem sich engagierte Eltern, Pädagogen, Psychologen und Interessierte ehrenamtlich für die Förderung hochbegabter Kinder einsetzen. Wir möchten die Kinder darin fördern, sich ihrer Potenziale bewusst zu werden. Dadurch werden die Kinder und die Gesellschaft gestärkt. Dafür gibt es beim DGhK RV Bayern für die Kinder Kurse, Förderangebote und Treffen. Wir unterstützen auch die Eltern, da hochbegabte Kinder sehr anstrengend sein können, durch Beratung und einen Austausch mit anderen Eltern cleverer Kinder in unseren bayernweiten Elterngruppen. Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher unterstützen wir durch Beratungen, Fortbildungen und Seminare.

09:00
-
17:00
Helmholtz Munich

Abenteuer Gesundheit: Medizinische Forschung bei Helmholtz Munich entdecken

Helmholtz Munich
Mitmach-Programm
Halle 1

Welche Lebensmittel brauchen wir, um gesund zu leben? Was hat es mit Typ-1-Diabetes auf sich und welche Aufgaben haben Betazellen? Wie lässt sich mit Hilfe von Licht in unseren Körper schauen? Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen findet ihr an unserem Stand von Helmholtz Munich. Wir bei Helmholtz Munich erforschen, was wir brauchen, um langfristig gesund zu bleiben und wie wir Krankheiten möglichst früh erkennen oder vorbeugen können. An unserem Stand könnt ihr unter anderem euer Wissen zu gesunder Ernährung und Bewegung testen. In einem interaktiven Spiel lernt ihr die Grundlagen der Autoimmunerkrankung Typ-1-Diabetes kennen und erfahrt, wie man sie frühzeitig erkennen kann, lange bevor es zu typischen Beschwerden kommt. Außerdem zeigen wir euch bahnbrechende Techniken, mit denen man verborgene Krankheiten unter der Haut aufspüren kann.

09:00
-
17:00
Verbraucherzentrale Bayern e.V.

Alles Zucker- oder was?

Verbraucherzentrale Bayern e.V.
Mitmach-Programm
Halle 3

Am Stand der Verbraucherzentrale Bayern dreht sich alles um das Thema Zucker. Wir gehen mit euch auf Spurensuche und zeigen, wo und wie sich Zucker in Lebensmitteln versteckt. Ihr werdet überrascht sein! Er findet sich auch da, wo man ihn GAR gar nicht erwartet und er verbirgt sich hinter vielen Namen. Und wie viel Zucker pro Tag ist eigentlich in Ordnung?  

Zu diesen und weiteren Fragen werdet ihr bei uns am Stand spielerisch die Antworten finden.

09:00
-
17:00
Bayerische Chemieverbände

Chemie „Mit allen Sinnen begreifen“

Bayerische Chemieverbände
Mitmach-Programm
Halle 1

Habt keine Angst vorm Experimentieren!

Seid ihr neugierig und wollt ein bisschen Wissenschaft ausprobieren? Dann kommt zu uns!

Am Stand der Bayerischen Chemieverbände könnt ihr auf ganz praktische Weise und mit viel Spaß und Freude die Welt der naturwissenschaftlichen Phänomene erkunden.

Denkt ihr, das klingt langweilig? Ganz im Gegenteil!

Unser Motto lautet: "Lernen und dabei Spaß haben"!

Entdeckt die faszinierenden Geheimnisse der Naturwissenschaften, indem ihr selbst aktiv werdet. Wir haben viele spannende Experimente für euch vorbereitet.

Ihr werdet staunen, wie kinderleicht es ist, euer eigenes Shampoo zu kreieren und Lavalampen zu bauen. Wollt ihr vielleicht Flaschen versilbern, oder Chamäleonbällchen herstellen und beobachten? Das könnt ihr bei uns auch machen!

Außerdem könnt ihr wie immer coole Slimeys herstellen sowie Pantoffeltierchen unter dem Mikroskop betrachten und füttern.

Kommt vorbei und werdet zum Forscher! Es gibt so viel zu entdecken und auszuprobieren. Wir freuen uns auf euch!

09:00
-
17:00
Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlung Bayerns (SNSB)

Das Universum des Unbekannten entdecken

Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlung Bayerns (SNSB)
Mitmach-Programm
Halle 1

Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie
Botanische Staatssammlung München
Mineralogische Staatssammlung München
Staatssammlung für Anthropologie München
Staatssammlung für Paläoanatomie München
Zoologische Staatssammlung München
Botanischer Garten München-Nymphenburg

Besucht uns im „Universum des Unbekannten“ – es gibt viel zu entdecken! Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen die Vielfalt der Natur auf unserem Planeten und bringen euch spannende Stücke aus unseren großen Naturkundesammlungen zum Anfassen mit: Minerale, Gesteine, Tiere, Pflanzen, Fossilien und vieles mehr! Ihr könnt unter dem Mikroskop in das Mikro-Universum abtauchen und allerkleinste Lebewesen oder Minerale betrachten. Oder ihr beobachtet, wie von Zeit zu Zeit unser Vulkan ausbricht. SNSB-Forscherinnen und -Forscher beantworten eure Fragen: Welche Rohstoffe stecken in einem Mobiltelefon? Wie erkennen wir neue Arten? Woran merken wir, dass sich das Leben auf der Erde verändert? Wie machen Naturkundesammlungen den Klimawandel sichtbar? Wir freuen uns auf euren Besuch am Stand der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns!

09:00
-
17:00
Hacker School

Die bunte, spannende IT-Welt bei der Hacker School entdecken!

Hacker School gGmbH Hamburg
Mitmach-Programm
Halle 3

Lass dich von der Hacker School für die bunte, spannende IT-Welt begeistern und entdecke, wie viel Spaß Programmieren macht. Wir begeistern Kinder und Jugendliche für das Programmieren und seine kreativen Möglichkeiten.

Bei uns kannst du ein kleines Spiel mit Animationen coden und entdecken: Programmieren ist keine Raketentechnik. Spiel und Spaß mit dem micro:bit und mit MakeCode Arcade. Lerne in 20 Minuten, wie du selbst ein kleines Spiel programmierst. Langweilig wird es bei uns nicht!  Code dein eigenes Spiel. Mit einer einfachen Blocksprache kannst du per Drag & Drop die Codes einfach als Skript zusammenbauen und es dann sogar mit coolen Hintergründen gestalten. Und natürlich kannst du dein eigenes Spiel auch spielen. Oder du checkst, was man mit dem Mikrocontroller micro:bit alles machen kann. Wir zeigen dir, wie du mit ihnen Schere-Stein-Papier spielen kannst, wenn man sie schüttelt. Auch beim micro:bit lassen sich die Codes ganz easy als Blöcke per Drag & Drop zu einem Skript bauen. Lerne die Grundlagen und die ersten Befehle, um mit einem Computer zu sprechen. Lass dich von unseren Inspirern in die spannende und bunte Welt der Codes entführen und erlebe das Programmieren mit Spaß und Kreativität.

09:00
-
17:00
Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels APHV e.V.

Die Geheimnisse der Briefmarken erforschen

Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels APHV e.V.
Mitmach-Programm
Halle 3

Erforscht die Geheimnisse der Briefmarken und erfahrt, warum das Sammeln von Briefmarken ein spannendes (und lehrreiches) Hobby ist. Eine riesige Schatzkiste mit tausenden Briefmarken wartet auf Euch. Sucht Euch die schönsten Marken aus, lernt wie man sie vom Papier ablöst, und gestaltet damit Eure erste kleine Sammlung. Bei einem spannenden Quiz erfahrt ihr wie man den Briefmarkenkatalog benutzt und könnt tolle Preise gewinnen.

Am Samstag und Sonntag findet jeweils um 14 Uhr eine große Gratis – Briefmarkenauktion statt, bei der alle Kinder und Jugendlichen viele Briefmarken mit Spielgeld ersteigern können.  In einer kleinen Ausstellung zeigen Kids aus München und Umgebung die Vielfalt des Briefmarkensammelns. Am Schulfreitag informieren wir über verschiedene Möglichkeiten, wie Briefmarken im Unterricht eingesetzt werden können.

09:00
-
17:00
DLR_School_Lab

DLR_School_Lab Oberpfaffenhofen und DLR_School_Lab Universität Augsburg mit spannenden Experimenten

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Mitmach-Programm
Halle 1

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist eine der größten und modernsten Forschungseinrichtungen Europas. Hier werden die Flugzeuge der Zukunft entwickelt, Raketentriebwerke getestet und Bilder der Erde oder von fernen Planeten ausgewertet. Außerdem forschen die ca. 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DLR an Hochgeschwindigkeitszügen der nächsten Generation, an umweltfreundlichen Verfahren zur Energiegewinnung – und vielem mehr.

Unsere Begeisterung für all diese vielen faszinierenden Themen geben wir gerne an junge Menschen weiter. Deshalb laden wir Schülerinnen und Schüler zu einem ganz besonderen Besuch ein: In unseren Schülerlaboren, den DLR_School_Labs, könnt ihr selbst experimentieren und viele spannende Dinge rund um Luft- und Raumfahrt, Energie oder auch Magnetismus und Qoole Quanten entdecken und erkunden. Einen kleinen Eindruck von unserem Angebot erhaltet ihr an unserem Mitmach-Stand auf den Münchner Wissenschaftstagen mit dem Entdecker-Reich der FORSCHA!

09:00
-
17:00
Leibniz

Entdecke die Welt der Süßstoffe: Gesund oder ungesund?

Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München (LSB)
Mitmach-Programm
Halle 1

Laut dem Ernährungsreport 2023 steht bei den meisten Verbraucherinnen und Verbrauchern der Geschmack beim Essen an oberster Stelle. Da liegt der Gedanke nahe, Süßungsmittel anstelle von Zucker einzusetzen, um bei gleichbleibendem Süßgeschmack den Energiegehalt von Lebensmitteln zu verringern. Doch wie sinnvoll wäre dies aus gesundheitlicher Sicht? Am Stand des Leibniz-Instituts für Lebensmittel-Systembiologie an der TU München erhaltet ihr Einblick in die aktuelle Studienlage. Bei einem unterhaltsamen Quiz könnt ihr euer Wissen testen und eure Kenntnisse über Süßstoffe vertiefen. Als besonderes Highlight bieten wir einen Geschmackstest an! Könnt ihr den Unterschied zwischen einer Limonade, gesüßt mit Süßstoff oder Zucker, herausschmecken? Kommt vorbei und findet es heraus!  Lasst euch von spannenden Einblicken in die Welt der Süßstoffe begeistern.

09:00
-
17:00
Erlebnis Bauernhof

Erlebnis Bauernhof

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus
Mitmach-Programm
Halle 1

Der Bauernhof ist ein idealer Ort, um mit allen Sinnen zu lernen und aktiv zu sein. Das Programm "Erlebnis Bauernhof" ermöglicht Schulklassen in Bayern die Teilnahme an einem kostenfreien Lernprogramm auf einem Bauernhof. Schülerinnen und Schüler erleben auf dem Bauernhof die Produktion unserer Lebensmittel und können Landwirtschaft, Natur und Umwelt besser begreifen.

Einen kleinen Vorgeschmack auf dieses Erlebnis gibt es am Messestand beim Mitmachen und Experimentieren zu spannenden Themen rund um den Lernort Bauernhof. Hier könnt ihr auch eine Erlebnisbäuerin persönlich kennenlernen und sie zum Programm „Erlebnis Bauernhof“ befragen.  

09:00
-
17:00
Schülerlabor „PhotonLab“

Experimente zum selber machen rund um Laser, Licht und Quanten: Schülerlabor „PhotonLab“

Max-Planck-Institut für Quantenoptik/LMU
Mitmach-Programm
Halle 1

Das Schülerlabor PhotonLab bietet Experimente zum selber machen rund um Laser, Licht und Quanten. Einige davon haben wir zur Messe FORSCHA gebracht. Ihr könnt aber auch unsere Quantenwürfel ausprobieren und euch erklären lassen, was es mit den Quanten eigentlich auf sich hat. Wenn ihr Glück habt, trefft ihr vielleicht auch Alice oder Schrödinger aus unserem Hörspiel "Alice im Quantenland".

09:00
-
17:00
I Robot

Hirn braucht nicht nur geistige Nahrung!

Diverse Gastrostände
Gastronomie
Aussenbereich

Leckereien für jeden Geschmack gibt es vom Coffee-Bike über Nitro-Eis über süße und pikante Schmankerln bis hin zum Hamburger Foodtruck.

Lasst es Euch schmecken :-)

09:00
-
17:00
InnoTruck – Technik und Ideen für morgen

InnoTruck – Technik und Ideen für morgen

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Mitmach-Programm
Aussenbereich

Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Was versteht man überhaupt unter Innovationen? Wozu sind sie gut, welche Rolle spielen sie in unserem Alltag – und sind auch Risiken mit ihnen verbunden? Einen Überblick über die Bedeutung technischer Innovationen für unsere Gesellschaft sowie über Berufsbilder und Bildungswege in den MINT-Disziplinen erhaltet ihr auf einer Entdeckungsreise durch die Mitmach- und Erlebnisausstellung des zweistöckigen InnoTrucks. 

An mehr als 60 überwiegend interaktiv gestalteten Exponaten erfahren ihr,  wie Innovationen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich vorangetrieben werden sollen, um ihren größtmöglichen Nutzen zu entfalten, unseren Wohlstand zu sichern und woran aktuell in Deutschland geforscht wird. Die Themen reichen von Digitalisierung, nachhaltigem Wirtschaften und Energie, Arbeitswelt, Gesundheit, Mobilität bis zur zivilen Sicherheit.

Um Zukunftsenergien, Wasserstoff und Kernfusion geht es in einer Sonderausstellung im Obergeschoss. Die mobile Ausstellung im InnoTruck bietet eine multimediale Entdeckungsreise von der Forschung über die Technologie bis hin zur Anwendung.

Bei individuellen Erkundungstouren und bei anschaulichen Vorführungen geben die begleitenden Wissenschaftlerinnen Einblicke in aktuelle Forschungsbereiche. Viele Exponate und Technologie-Demonstratoren können dabei selbst ausprobiert werden.

09:00
-
17:00
BBIV

Innovationscontainer des BBIV

Bayerischer Bauindustrieverband (BBIV)
Mitmach-Programm
Aussenbereich

Taucht ein in die digitale Welt des Bauens. Probiert Euch aus an faszinierenden Exponaten, erlebt im Innovationscontainer des BBIV, wie sich Berufe, Arbeitsmethoden und Rollenbilder durch die Digitalisierung auf der Baustelle der Zukunft verändern. Sprecht mit den Experten und entdeckt, ob eine Ausbildung oder ein Studium in der Baubranche Euer Ding ist.

Der Bayerische Bauindustrieverband unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene bei Berufsfindung, Aus- und Weiterbildung, öffnet jungen Menschen Chancen auf einen modernen, aussichtsreichen und krisensicheren Beruf, damit sie als Gestalter der Zukunft die Welt positiv verändern können. Denn nahezu alle Themen der Gegenwart und Zukunft müssen auch gebaut werden. Hand in Hand mit den Bildungszentren der Bayerischen Bauindustrie bieten die Mitgliedsunternehmen des BBIV eine Ausbildung in den Bauberufen an.

09:00
-
17:00
TUM: Junge Akademie

Inspirierende Einblicke in den Studienalltag

TUM: Junge Akademie
Mitmach-Programm
Halle 3

Diskussionen zu aktuellen Projekten, Informationen zur Teilnahme an den beiden Studien zu den Projekten,  Einblicke in den Studienalltag und Studieninhalte

Die TUM: Junge Akademie als Förderprogramm für an Wissenschaft interessierten Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen eines 20-monatigen Stipendiums vertiefte Einblicke in die Forschung und Lehre an der TUM zu erhalten.

09:00
-
17:00
WikiMUC

Kreatives "Machen" im WikiMUC Makercafe

WikiMUC - Die Münchner Wikipedia Community

Wikimedia Deutschland e.V.
Mitmach-Programm
Halle 3

Das WikiMUC ist der Münchner Community-Standort der Wikipedia Deutschland. Es fördert freies Wissen und ist ein Treffpunkt für alle interessierten Personen.

Das Makercafe im WikiMUC ist der Ort für kreatives Machen mit z. B. Arduino, Raspberry Pi, usw.

Sei kreativ, verwirkliche und verstehe sehr spannende digitale Projekte bei kompetenter Unterstützung. Bei den Veranstaltungen werden absolut keinerlei Vorkenntnisse benötigt – bring einfach nur etwas Neugier mit.

Die Materialien werden dir kostenfrei zur Verfügung gestellt – du kannst sofort loslegen.

Wikipedia-Standort München – WikiMUC | Angertorstraße 3 | 80469 München

 

09:00
-
17:00
Universität der Bundeswehr München

Leonardo Brücke und ein Rundgang mit der VR-Brille

Universität der Bundeswehr München
Mitmach-Programm
Eingang Halle 3

Hier könnt ihr eine lebensgroße Leonardo Brücke bestaunen und versuchen, ob euch die Realisierung dieser genialen Konstruktion mit Bauklötzen auch gelingt. Oder ihr unternehmt via VR-Brille einen Rundgang durch ein Prähistorisches Museum.

09:00
-
17:00
S_DLL

Mission Possible: Alter PC und frisches Linux

Daniel Seemann

S_DLL Digital Learning Lab
Mitmach-Programm
Halle 3

Seit vielen Jahren ist Linux die sichere und kostenlose Alternative zu den Windows-Betriebssystemen. Viele Programme für Office und Multimedia sind ebenfalls kostenfrei verfügbar und leicht zu bedienen.

Wir zeigen Euch am Beispiel von Linux Mint wie einfach Linux ausprobiert und installiert werden kann. Auch für ältere PCs gibt es gute Linux-Lösungen, um vorhandene Hardware nachhaltig weiter zu nutzen – unsere Mission: Alter PC und frisches Linux

09:00
-
17:00
Farning

Programmieren und Informatik: Farning Programmierschule

Farning Programmierschule
Mitmach-Programm
Halle 3

Farning unterrichtet Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren in Programmieren und Informatik. Unser langfristig ausgerichteter Unterricht besitzt ein für die Altersgruppe einzigartiges fachliches Niveau und bietet unseren Schülern vielfältige und weitreichende Entwicklungsmöglichkeiten in allen Bereichen der Wissenschaft und Technik von Computern. Unser Lehrplan richtet sich sowohl an Anfänger ohne Programmiererfahrung als auch an Fortgeschrittene. An unserer Schule unterrichten ausschließlich festangestellte, hauptberufliche Lehrer, die einen kontinuierlichen Unterricht garantieren. Vom ersten Python-Programm oder der ersten selbst gebauten Webseite über Verständnis für Datenstrukturen und wichtige mathematische Grundlagen bis hin zum hardwarenahen Programmieren oder das Erstellen und Trainieren künstlicher neuronaler Netze begleiten wir unsere Schüler langfristig über die gesamte Bandbreite informatischen Wissens. Bei uns finden sie die Gemeinschaft unter Mitschülern und Lehrern, die sie brauchen, um ihr informatisches Potenzial voll zu entfalten. Gerne beraten wir euch persönlich.

09:00
-
17:00
Schule in Bayern

Schule in Bayern

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Mitmach-Programm
Halle 1

Tüfteln, forschen und staunen – all das kannst du am Stand des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus: MINT-Champions aus Bayerns Schulen laden dich ein zum gemeinsamen Experimentieren. Schau vorbei, mach mit und entdecke dein MINT-Talent!

Freitag, 28.06.2024 – Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT lädt dich ein, mehr über Kunststoffe zu erfahren und über Fragen rund ums Plastik nachzudenken: Welche Gefahren bestehen für unsere Umwelt? Wie kann ich nachhaltig handeln? An den Maschinen am Stand kannst du selbst Hand anlegen, Kunststoff recyceln und dein persönliches Produkt wie Kamm, Knopf oder Schlüsselanhänger direkt mit nach Hause mitnehmen.

Experimente zum Verzaubern – die Schülerinnen und Schüler der Forscherklasse 5 des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen a. d. Ilm führen dich ein in die spannende Welt der Gase und Flüssigkeiten. Baue deinen eigenen „Cartesischen Taucher“, der auf scheinbar magische Weise im Wasser auf- und abtaucht. Lerne spielerisch die Prinzipien der Mechanik von Gasen und Flüssigkeiten kennen und verstehen. Bringe deine Eltern und Verwandten zuhause zum Staunen und entdecke, wie der Taucher funktioniert. Das Experiment „Regenbogen im Reagenzglas“ ist eine faszinierende Demonstration der Dichte und Löslichkeit von Flüssigkeiten und verzaubert dich mit einem beeindruckenden Farbspektrum. Das ist nicht nur lehrreich, sondern begeistert „Jung und Alt“ gleichermaßen.

Samstag, 29.06.2024 – Löten verbindet! Bei den Workshops der MINT-Labs aus Regensburg kannst du dich gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen beim Löten ausprobieren. Außerdem kannst du dich im 3D-Druck versuchen, deiner Kreativität beim Gamedesign freien Lauf lassen und bei einem Jugend-forscht-Projekt zur Wasserstofferzeugung mit Algen experimentieren. Komm vorbei und mach mit!

Sonntag, 30.06.2024 – Löten verbindet! Bei den Workshops der MINT-Labs aus Regensburg kannst du dich gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen beim Löten ausprobieren. Daneben kannst du erste Versuche beim Programmieren machen, Regenbogenschokolade bewundern sowie Kleb- und Duftstoffe aus Gummibärchen herstellen. Krempel die Ärmel zurück und leg los!

Bei Mitmachaktionen zeigt die Grundschule an der Gänselieselstraße, wie Groß und Klein die Grundlagen der Informatik spielerisch erforschen können. Beim Bienentanz lernst du den geheimen Bienencode kennen, um die Bee-Bots zielsicher über die Blumenwiese zu steuern. Und bei den Pixelbildern wirst du selbst zum Computer und entdeckst, wie man nur mit Nullen und Einsen bunte Bilder erstellt.

Du hast noch nie programmiert und möchtest wissen, wie das geht? Dann wird es Zeit für deine erste selbst programmierte LED-Lampe - mit MicroPython auf einem Mikrocontroller unter JupyterLab geht das ganz einfach! Und mit ein bisschen mehr Zeilen und Bauteilen können ein Entfernungsmesser, eine digitale Wasserwaage und eine Smartphonesteuerung programmiert werden. Lehrkräfte der Staatlichen Fachoberschule Rosenheim führen dich ein in die Geheimnisse des Programmierens. Probiere dich aus und entdecke dein Talent!

09:00
-
17:00
Exzellenzcluster in München

Spannende Experimente zum Selbermachen, viele Infos rund um die Cluster und ein spannendes Quiz mit tollen Preisen!

Exzellenzcluster in München
Mitmach-Programm
Halle 1

Woher bekommen wir in Zukunft unsere Energie? Was ist ein Quantencomputer? Wie entsteht Alzheimer? Und was passierte eigentlich nach dem Urknall?
Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigen sich die Forscher und Forscherinnen der vier Münchner Exzellenzcluster e-conversion, MCQST, SyNergy und ORIGINS. Am Gemeinschaftsstand erwarten euch spannende Experimente zum Selbermachen, viele Infos rund um die Cluster und ein spannendes Quiz mit tollen Preisen!

Exzellenzcluster e-conversion

Werde ein Energie-Experte und finde heraus, wie Wind, Wasser und Licht Ventilatoren zum Abheben bringen können. Nutze ebenfalls Obst und Gemüse und konstruiere deine eigene Batterie! Finde heraus, was noch alles für eine Batterie notwendig ist und teste sie direkt aus! Und was hat eigentlich Photosynthese mit der Energie der Zukunft zu tun? Schau bei uns vorbei und finde Antworten auf deine Fragen.
Um die Energie aus Sonne, Wind und Wasser nutzen zu können, müssen wir sie umwandeln und speichern. Das Exzellenzcluster e-conversion erforscht die Grundlagen dieser Prozesse, damit beide in Zukunft effizienter ablaufen. So versickert bei jeder Umwandlung (engl. conversion) ein beträchtlicher Teil der Energie am Grenzübergang zwischen verschiedenen Materialien. Das Einsparpotential ist enorm und ein guter Grund, um die besten Fachleute im Cluster e-conversion zusammenzubringen.

Exzellenzcluster MCQST

Münchner Zentrum für Quantenwissenschaften und -technologie

Die Virtuelle Realität (VR) macht es möglich: Setz dir die Brille auf die Nase und schon stehst du im Labor! Wir entführen dich dank unserer VR-Brillen in ein echtes Forschungslabor und du kannst zusehen, wie Quantenforscherinnen und Quantenforscher extrem-dünne Kristallschichten herstellen. Diese Quantenmaterialien bestehen aus nur einer atomaren Lage und ermöglichen die Beobachtung unterschiedlicher Quanteneffekte.
Entdecke die Welt der Quanten und erfahre an welchen Forschungsfragen zu den Themen Quanteninformationstheorie, Quantensimulation, Quantencomputing, Quantenkommunikation, Quantensensorik und Quantenmaterialien in München geforscht wird.

Exzellenzcluster SyNergy


Woran kann man unter einem Mikroskop an einem Hirnpräparat erkennen, dass dieses von einem an Alzheimer Erkrankten stammt? Blick durch das Mikroskop und entdecke es selbst! Und welche Rolle spielen die Nervenzellen im Gehirn und wie genau sind sie aufgebaut? Schau vorbei und baue dein eigenes Nervenzellenmodell.  Im Exzellenzcluster Munich Cluster for Systems Neurology (SyNergy) erforschen wir die Mechanismen neurologischer Krankheiten wie Alzheimer, Multiple Sklerose und Schlaganfall. Das Wissen darüber, was diese Krankheiten ausmacht und auslöst, wie sie ablaufen, und wie sie miteinander zusammenhängen, ermöglicht neue Therapiemöglichkeiten.

Exzellenzcluster ORIGINS

Was ist Dunkle Materie? Woher kommen die Sterne und Galaxien? Wie entstand das Leben auf der Erde und gibt es auch anderswo Leben im Weltall? Genau an diesen und anderen Fragen forscht der ORIGINS Cluster mit über 120 Arbeitsgruppen aus den Bereichen Astro-, Bio- und Teilchenphysik. Am ORIGINS-Stand kannst Du »Kühlschrankmagneten« mit Galaxien- und Planetenbildern für zuhause basteln.
Selfie-Point: Schnapp Dir einen Helm und andere Gadgets und begib Dich für ein Foto direkt in den Tunnel des berühmten Teilchenbeschleunigers LHC des CERN. Erlebe astronomische Phänomene in AR- und VR-Umgebungen und diskutiere physikalische Fragestellungen mit einem KI-basierten Chatbot. Erforsche das Innenleben des Teilchendetektors Belle II und analysiere echte Teilchenzerfälle mit einer dreidimensionalen Darstellung.
Speziell für Lehrerinnen und Lehrer: Informieren Sie sich über Vorträge oder Unterrichtsmaterialien, die ORIGINS zur Verfügung stellt.

09:00
-
17:00
Munich Quantum Valley

Spannende Experimente, interessante Exponate und quantastische Souvenirs

Munich Quantum Valley
Mitmach-Programm
Halle 1

Quantenphysik umgibt uns in vielen Dingen unseres Alltags. Beispielsweise würde kein Handy ohne sie funktionieren; Solartechnologie wäre ein unerklärliches Mysterium. Quantenphysik ermöglicht aber auch völlig neue Technologien wie zum Beispiel Quantencomputer. Begleitet uns am Stand des Munich Quantum Valley auf einer Reise in die faszinierende Welt der Quanten und erfahrt, wie und warum wir Quantencomputer bauen. Mit spannenden Experimenten, interessanten Exponaten und quantastischen Souvenirs. Vom Quantenradierer bis zur Button-Maschine – für alle ist etwas dabei und jeder kann mitmachen.

Im Munich Quantum Valley arbeiten eine Vielzahl von Forschungsgruppen aus verschiedenen Disziplinen gemeinsam am Aufbau von Quantencomputern. Darüber hinaus bieten wir auch angehenden Quanten-Expert:innen einen Einstieg in die Welt der Quantentechnologien: von der Entwicklung von Lehrmaterialien für Schüler:innen, über das Angebot von speziellen Studiengängen, bis hin zu Weiterbildungsmöglichkeiten für Berufstätige und Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit, arbeiten wir mit unseren Partnern an einer diversen Bildungsinitiative.

09:00
-
17:00
DroneMasters Academy

Spaß am Fliegen und Programmieren mit der DroneMasters Academy!

DroneMasters Academy GmbH / DroneMasters Academy Bayern
Mitmach-Programm
Halle 3

Let’s fly! Auf dem Parcours der DroneMasters Academy könnt ihr direkt in die fantastische Welt der Drohnen und fliegender Robotik abheben. Ob routinierter Drohnenpilot oder Newcomer, nach kurzer Einführung dürft ihr die Minicopter mit- und gegeneinander fliegen lassen und nebenbei ganz spielerisch faszinierende Zukunftstechnologien hautnah erleben.  

Spaß am Fliegen und Programmieren! Mit Drohnen und Drone-Racing weckt die DroneMasters Academy seit 2017 Begeisterung für neue Technologien und bei jungen Talenten Interesse für berufliche Perspektiven - und das nicht nur im Luftfahrtsektor! Elektrifizierung, Leichtbau und Automatisierung gewinnen weiterhin in diversen Branchen an Bedeutung. Wir holen Kids, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen mit vielseitigen Bildungsformaten ab und verbinden unterhaltsame Drohnenerlebnisse mit digitaler Bildung und naturwissenschaftlichen Grundlagen. Am Stand der Academy könnt ihr Drohnen aus Kursen und aktuellen Entwicklungsprojekten bestaunen und anfassen oder euch im Gespräch mit den Experten zu innovativen Einsatzmöglichkeiten der unbemannten Flugobjekte schlau machen, sowie euch über Aus- und Weiterbildungsangebote der Academy – von Workshops zur Stärkung der MINT-Fächer in Schulen bis Ferienkursen - informieren.

09:00
-
17:00
Kunstareal (c) Alexander Scharf

Tolle Mitmach-Aktionen für kreative und gewitzte Köpfe sowie geschickte Hände

Kunstareal München
Mitmach-Programm
Halle 3

Am Stand des Kunstareal München sind kreative und gewitzte Köpfe sowie geschickte Hände gefragt!

Am Freitag habt Ihr die Möglichkeit, die interaktive Videoinstallation REBOUND auszuprobieren. Nur mit vollem Körpereinsatz könnt Ihr Eure Gegner*innen in der neu interpretierten Version des Spieleklassikers Pong besiegen. Zudem ist das Museumspädagogische Zentrum (MPZ) mit ausgewählten Kreativangeboten vor Ort. Inspiriert von verschiedenen Objekten der Museen aus dem Kunstareal experimentiert Ihr mit künstlerischen Techniken und werdet selbst kreativ.

Am Samstag und Sonntag präsentieren sich drei Museen aus dem Kunstareal mit abwechslungsreichen Workshops, bei denen Ihr jederzeit einsteigen könnt. Beim Abgussmuseum heißt es: Antike für zuhause! Gießt Euch Euren eigenen Gipsabguss oder bemalt einen schon fertigen. Das Museum Brandhorst präsentiert sich mit seinem Kreativlabor FACTORY. In diesem Workshop experimentiert Ihr mit Fotografie: Wie entsteht eigentlich ein Foto? Und welche Rolle spielt das Licht? Zudem werden Lochkameras gebaut. Wer gerne in die wundersame Welt heimischer und exotischer Blüten eintauchen möchte, ist beim Workshopmodul der Alten Pinakothek richtig. Dort gestaltet Ihr mit frischen und getrockneten Blumen, Papier-Schmetterlingen und Farbe Euer eigenes Blumenbild.

Taucht in die vielfältigen Vermittlungsangebote des Kunstareals ein und lasst Euch inspirieren. Wir freuen uns auf Euch!

  • Interaktive Installation REBOUND
    Freitag bis Sonntag: 9 – 17 Uhr

    Mindestalter: 5 Jahre
     
  • Kreativworkshops mit dem Museumspädagogischen Zentrum
    Freitag: 9:30 – 13:30 Uhr

    Mindestalter: 7 Jahre
     
  • Antike selbst gemacht – in Gips und in Farbe / Abgussmuseum
    Samstag und Sonntag: 12 – 17 Uhr
    Dauer: ca. 20 Minuten

    Mindestalter: 5 Jahre
     
  • Pop-Up Factory | Fotografie entdecken / Museum Brandhorst
    Samstag und Sonntag: 10 – 17 Uhr
  • Dauer: ca. 35 Minuten

    Mindestalter: 6 Jahre
     
  • Krabbelige Gesellen und duftende Blüten: Natur in der Malerei bei Rachel Ruysch / Alte Pinakothek
    Samstag und Sonntag: 12 – 17 Uhr
    Dauer: ca. 20 Minuten

    Mindestalter: 5 Jahre
09:00
-
17:00
Deutsches Museum

Tüfteln mit der Smartphone-Kamera

Deutsches Museum: Abteilung Bildung
Mitmach-Programm
Halle 2

Tinkering – das ist Denken mit den Händen, Ausprobieren, Experimentieren, Bauen…

Egal, wie die Herausforderung aussieht, im Vordergrund steht der Spaß am Tüfteln und dabei, ganz nebenbei, etwas zu lernen. Dieses Mal ist die Challenge: Wie kann man die Smartphone-Kamera in ein Kaleidoskop verwandeln?

Welche Bauteile braucht es? Probiere es aus an unserer Mitmachstation!

09:00
-
17:00
RECYCLING MASTER

Werde RECYCLING MASTER

LIGHTCYCLE Retourlogistik und Service GmbH
Mitmach-Programm
Halle 3

Du weißt, wohin mit dem ausgedienten Smartphone, der defekten Energiesparlampe und der alten Socke? Dann beweise Geschick und Know-how und werde „RECYCLING MASTER“ an der gleichnamigen App.  

09:00
-
17:00
Hochschule München

Wissen zum Anfassen

Hochschule für angewandte Wissenschaften München (HM)
Mitmach-Programm
Halle 1

Unter dem Motto „Wissen zum Anfassen“ steht der Auftritt der Hochschule München (HM) auf den Münchner Wissenschaftstagen.

Wir wollen praxisnahe Forschung und Lehre aus der HM erleben lassen und präsentieren dabei die folgenden wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Themenfelder:

  • Teilnehmende können Turtlebots aus der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik per Handbewegung durch einen kleinen Parcours steuern
    • Kl und Gaming:
    • Interaktive und kreative Aktion der Studienfakultät MUC.DAI (Munich Center for Digital Sciences and AI), bei der Besuchende auf einfache Art generative KI-Tools kennenlernen und verschiedene Spiele aus diesem Bereich spielen können.
  • Angebote zur digitalen Spielentwicklung verknüpft mit Elementen aus dem Making. Das Digitale und das Analoge werden auf spielerische Art verbunden und die zwei Labore GameLab und MakerLab der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften stellen sich vor.
  • Erkundungstour mit einem Feinstaubsensor (inkl. Zusammenbauen eines dazu notwendigen Steckboards) und einer Selfie-Station mit einer Wärmebildkamera der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik.
  • Präsentation von Sensorikkleidung, mit der mithilfe von Muskelkraft ein Fahrzeug auf einer Carrera Rennbahn gesteuert werden kann. Diese Innovation stammt von HM-Absolventin und Gründerin Maria Neugschwender.
  • Die Fakultät für Tourismus lädt mit 3D-Brillen die Teilnehmenden auf eine virtuelle Reise zu Nachhaltigkeit und Tourismus ein.
  • Einen Einblick in die Möglichkeiten von Programmierung erhalten Besuchende durch die Fakultät für Technische Systeme, Prozesse und Kommunikation. Zum Repertoire gehören eine programmierbare Lichterkette sowie eine Roboterspinne und ein Brettspiel.

Zusätzlich stehen die Kolleginnen und Kollegen aus der Studienberatung am Stand für Fragen rund um das Studieren an der HM zur Verfügung. 

10:00
-
16:30
MUC-Labs

Workshop Area der MUC-Labs

Dr. Andreas Kratzer

Muc-Labs e.V.
Workshop
Halle 1, Seminarraum

MUC-Labs e.V., das Netzwerk der Münchner Schülerlabore mit Kurzworkshops (ca. 30 Minuten) zu vielfältigen MINT-Themen sowie Informationen über das breite Spektrum der Angebote der rd. 20 Münchner Schülerlabore

RCE BenE München e.V.
Regionales Kompetenzzentrum zur Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung in München

Hast du schon mal die U-Bahnwerbung für die 17 Nachhaltigkeitsziele gesehen? Diese sind sehr wichtig für unsere Zukunft. Bei BenE gibt es dazu Informationen und ein Quiz:Teste dein Wissen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen und gewinne ein tolles Nachhaltigkeitsspiel.

DM Experimentierwerkstatt
Eines der Schülerlabore im Deutschen Museum München

Strom ab! Experimentieren mit elektronischen Bauteilen. Entwickeln und Testen von Stromkreisen. Wie bringt man die LED auch ohne Batterien zum Leuchten? Was ist ein Stromkreis? Welche Materialien leiten den elektrischen Strom oder wie kann man aus einer Solarzelle mehr Strom erhalten? Ihr experimentiert mit elektronischen Bauelementen und entwerft eigene Schaltungen. Für jede Altersstufe gibt es besondere Herausforderungen zu meistern.

PhotonLab
Das Schülerlabor am Max-Planck-Institut für Quantenoptik

Bau dir ein Teleskop

In Chile entsteht derzeit das größte Teleskop der Welt. Es hat einen Spiegel mit 39 Metern Durchmesser. Der Baubeginn war 2014 und es soll 2028 fertig sein. Unser Teleskop wird etwas kleiner sein, aber dafür könnt Ihr es in 30 Minuten selber bauen. Nebenher erfahrt Ihr wie das mit den Lichtstrahlen funktioniert und warum in Chile keine Linsen, sondern Spiegel verwendet werden.

e-conversion Schulprogramm
Das Angebot für Schülerinnen und Schüler des Exzellenz-Clusters e-conversion (Forschung zur Energieumwandlung)

Musik machen mit Obst, Gemüse und mehr
Stellt euch vor, auf einer Kartoffel und einer Pampelmuse zu trommeln, mit Karotten, Gurken oder Knete Klavier zu spielen!

Lernen, was leitet
Neben dem Spaß und der Kreativität lernt ihr auch, welche Materialien Strom leiten. Probiert es aus und staunt, wie Strom durch eure Finger (keine Sorge, ungefährlich!), Obst und Gemüse fließt und Töne erzeugt.

Nur am Samstag: Wie baut man eine Solarzelle
Hast du Lust, in die Welt der erneuerbaren Energien einzutauchen? In unserem spannenden Workshop zeigen wir dir, wie du mit einfachen Mitteln eine organische Solarzelle (Grätzelzelle) bauen kannst – und das nur mit Zahnpasta und Himbeeren!

Nur am Sonntag: Der Spion in der Hosentasche - „Willkommen Mr. Bond“ Heute haben wir ein außerordentliches Gerät für euch: Ein kompakter kleiner Computer, der uns alles über seinen Träger verrät. Von Position, über Geschwindigkeit, Höhe, Helligkeit seiner Umgebung, Lautstärke und vieles mehr! Wir nennen es… Das Smartphone. Kommt vorbei, dann erkläre ich es euch genauer und ihr könnt es sogar an euch selbst ausprobieren. Vergesst nur nicht, euch  die App phyphox (von der RWTH Aachen) herunterzuladen. Bis dahin Mr.Bond und viel Erfolg auf euren Missionen!

Genetik macht Schule
Das Schülerlabor ist ein Angebot der Fakultät für Biologie an der Ludwig-Maximilians-Universität

Für angehende Kriminalisten: Wo kommt die DNA her?
Von DNA haben die Meisten schon gehört. Krimi-Fans kennen sie von den Verbrecherjagden. Im Biologie-Unterricht erfährt man, dass sie Träger der Erbinformation sind. Mehr dazu könnt Ihr hier lernen. Dabei werdet Ihr DNA aus Zellen entnehmen – man sagt dazu „aus Zellen isolieren“. Danach kennt Ihr Euch so gut aus, dass Ihr die Versuche nach der Anleitung im WWW auch selbst nachmachen könnt.

Lyzeum 2
Münchner Zentrum für Schülerinnen und Schüler, die gerne denken

Bildung als Erlebnis
Kinder und Jugendliche sind eingeladen, sich an abwechselnden Stationen zu erproben: Mathe- und Logikknobelaufgaben, chemische und physikalische Experimente, Schriften und Codes, Schachspiel und -aufgaben.

DLR_School_Lab
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Oberpfaffenhofen

Das Unsichtbare sichtbar machen
Wenn ihr nur das glaubt, was ihr mit euren eigenen Augen sehen könnt, verpasst ihr einiges – beispielsweise die faszinierende Welt des Infraroten. Unser Workshop mit vielen teils verblüffenden Experimenten nimmt euch mit in diese Welt und ihr lernt obendrein, wie vielfältig diese Technologie für Menschen und sogar Tiere im Einsatz ist.

Mineralogia
Museum Mineralogia München, Mineralogischen Staatssammlung München

Mit allen Sinnen Minerale und Gesteine erforschen
Mit den Augen sehen wir die Vielfalt der Farben und Formen von Mineralen, wir können ihre Härte mit einfachen Hilfsmitteln bestimmen und fühlen die unterschiedlichen Oberflächen. Manche Minerale erkennt man sogar an ihrem Geruch. In diesem Workshop lernen wir, die Eigenschaften der Minerale mit all unseren Sinnen zu bestimmen.

FabLab München e.V.
Making und Coding

Bei uns am Stand könnt ihr das 3D Modellieren lernen, sehen wie ein 3D Drucker funktioniert und auch einen ersten spielerischen Einstieg in die Programmierung finden.

FabLab München e.V. | Gollierstr. 70 | 80339 München | www.fablabkids.de

Freitag, 28.06.2024

09:45
-
10:00
Städtische Artur-Kutscher-Realschule

Heiter & beswingt mit der Bläserklasse 6a

Städtische Artur-Kutscher-Realschule
Auftakt
Halle 3

Passend zu den spektakulären Inszenierungen ihrer Akteure startet Bayerns Wissens- und Erlebnisfestival heiter, beswingt und weithin vernehmbar mit Pauken und Trompeten in die nächste Runde. Rd. 30 Mädels und Jungs der Bläserklasse rocken am 28. Juni VIPs und Besucher beim Empfang und in den Hallen des Deutschen Museums Verkehrszentrum. Damit knüpfen die auftrittserfahrenen Jungmusiker unter Leitung von Markus Zell an ihre beeindruckenden Erfolge auf den Münchner Wissenschaftstagen mit der FORSCHA an. Seit Ende 2021 musizieren die Schüler:innen gemeinsam, haben ein Repertoire einstudiert, das von Märschen, traditionellen Polkas, klassischen Melodien und Filmmusik bis zu Hits von ABBA und den Beachboys reicht und können bereits auf zahlreiche erfolgreiche Auftritte in ganz Bayern  zurückblicken.

10:00
-
10:45
Auftakt

AUFTAKT inkl. Hallenrundgang - für geladene Gäste

Petra Griebel

i!bk gGmbH
Auftakt
Halle 3, Auditorium

Begrüßung durch die Veranstalterin

  • Petra Griebel, Veranstalterin, i!bk - Ideenwerkstatt für Bildung und Kommunikation gGmbH
11:45
-
12:15
Science Show

Science Show Nr. 1: Wissenschaft und Technik unterhaltsam präsentiert

Kim Ludwig-Petsch

Deutsches Museum und die TeilnehmerInnen der Summer School
Science Show
Halle 3, Auditorium

Wissenschaft lebendig vermitteln, das ist das Ziel einer Science Show! Mit spannenden Experimenten werden wir in ein Thema eintauchen, das während der 1. Science Show Summer School im Deutschen Museum erarbeitet wurde.

 

12:45
-
13:45
Prof. Dr. Steffen Glaser

Quanten-Mechanik zum Anfassen und Staunen: Von Quanten-Bits und Quanten Computern

Prof. Dr. Steffen Glaser

School of Natural Sciences TU München / MCQST
Vortrag
Halle 3, Auditorium

Die Welt der Quanten ermöglicht viele technische Anwendungen, die vom Laser bis zu künftigen Quanten-Computern reichen, die aktuell weltweit entwickelt werden. Während unsere heutigen Computer auf der Verarbeitung vieler Bits (mit den Werten 0 oder 1) beruhen, basieren Quantencomputer auf dem Zusammenspiel von sogenannten Quanten-Bits.

Eine wesentliche Hürde beim Verständnis der Quantenwelt und der darauf aufbauenden Quanten-Technologien war bisher der Mangel einer anschaulichen (aber dennoch exakten) bildlichen Darstellung. In seinem Vortrag demonstriert Prof. Dr. Steffen Glaser, wie mit Hilfe von "Quantenperlen" die Spielregeln der Quantenwelt "begreifbar" gemacht werden können. Die der Quanten-Technologie zugrunde liegenden erstaunlichen Effekte, wie die Verschränkung von Quanten-Bits, können damit veranschaulicht werden. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, das Quantenperlen-Spiel näher kennenzulernen. 

14:30
-
15:00
Science Show

Science Show Nr. 2: Wissenschaft und Technik unterhaltsam präsentiert

Kim Ludwig-Petsch

Deutsches Museum und die TeilnehmerInnen der Summer School
Science Show
Halle 3, Auditorium

Wissenschaft lebendig vermitteln, das ist das Ziel einer Science Show! Mit spannenden Experimenten werden wir in ein Thema eintauchen, das während der 1. Science Show Summer School im Deutschen Museum erarbeitet wurde.

Samstag, 29.06.2024, Sonntag, 30.06.2024

09:00
-
17:00
Spiellandschaft Stadt München e.V.

Auf der schiefen Bahn

Spiellandschaft Stadt München e.V.
Mitmach-Programm
Eingang Halle 3

Fahrzeuge zum Spielen aus Recyclingmaterial bauen und zum Rennen einsetzen.

Samstag, 29.06.2024

12:15
-
12:45
Science Show

Science Show Nr. 3: Wissenschaft und Technik unterhaltsam präsentiert

Kim Ludwig-Petsch

Deutsches Museum und die TeilnehmerInnen der Summer School
Science Show
Halle 3, Auditorium

Wissenschaft lebendig vermitteln, das ist das Ziel einer Science Show! Mit spannenden Experimenten werden wir in ein Thema eintauchen, das während der 1. Science Show Summer School im Deutschen Museum erarbeitet wurde.

13:00
-
13:45
Prof. Dr. Helge Stein

„Roboter und AI für Batterien - was dann?“

Prof. Dr. Helge Stein

TUM e-conversion
Vortrag
Halle 3, Auditorium

Automatisierung und Künstliche Intelligenz (KI) haben die Batterieforschung revolutioniert, indem sie Entdeckungen und Produktionsprozesse beschleunigen. In diesem Vortrag werfen wir einen Blick auf die Entwicklung von Hochdurchsatz-Experimenten, maschinellem Lernen und Material-Beschleunigungsplattformen. Wir beleuchten die Schlüsseltechnologien, die es ermöglichen, Millionen von Katalysatoren zu testen und täglich hunderte von Batterien zu entwickeln. Doch Geschwindigkeit allein genügt nicht; wir müssen auch die Integration von Forschungsergebnissen zwischen Labors weltweit vorantreiben. Abschließend zeigen wir erfolgreiche Entdeckungen aus unserem Labor, die das Potenzial dieser Technologien in der Industrie demonstrieren.

14:00
-
15:00
Alice im Quantenland

Alice im Quantenland. Ein Hörspiel für Jung und Alt, Folge 3: Auf dem Quantenjahrmarkt

Dr. Veit Ziegelmaier und Sofie Silbermann

PR – Team attoworld (Co-Autor / Produzent) /PhotonLab MPQ
Vortrag
Halle 3, Auditorium

Alice im Quantenland ist ein Hörspiel für Jung und Alt, das die rätselhaften Phänomene der Quantenphysik in spannende Abenteuer und lehrreiche Geschichten verpackt. In der dritten Folge verschlägt es Alice und ihre Begleiter Schrödinger und Rabbit auf den Quantenjahrmarkt. Lockt so eine Kirmes schon in der normalen Welt mit Sensationen und Attraktionen, so gibt es diese außergewöhnlichen „Ver-rücktheiten“ in der Quantenwelt zuhauf. Denn hier ist nichts mehr so, wie wir das von unserem Alltag her gewöhnt sind, da sich die Naturgesetze in der Welt der kleinsten Teilchen nun mal gänzlich anders verhalten. Diese Erfahrungen machen Alice und ihre Freunde beim Durchlaufen eines Labyrinths. Die Suche nach dem Ausgang gestaltet sich sehr seltsam und schwierig, da Markierungen und Wegmarker hier nicht mehr länger zielführend sind. Und auch beim „Quaninchen“-Spielen und Dosenwerfen gelten offensichtlich ganz andere Gesetzmäßigkeiten als daheim. Selbst die Leckereien, die es hier zu naschen gibt, lassen einen zunächst im Ungewissen. Manchmal ist das Leben eben wie eine Schachtel Pralinen: Man weiß nie, was man kriegt.

15:15
-
15:45
Science Show

Science Show Nr. 4: Wissenschaft und Technik unterhaltsam präsentiert

Kim Ludwig-Petsch

Deutsches Museum und die TeilnehmerInnen der Summer School
Science Show
Halle 3, Auditorium

Wissenschaft lebendig vermitteln, das ist das Ziel einer Science Show! Mit spannenden Experimenten werden wir in ein Thema eintauchen, das während der 1. Science Show Summer School im Deutschen Museum erarbeitet wurde.

16:00
-
16:45
Prof. Dr. Jens Eisert

Von Katzen, Quanten und Computern

Prof. Dr. Jens Eisert

FU Berlin für Quantenoptik & MQV
Vortrag
Halle 3, Auditorium

Die Quantenmechanik ist die grundlegende physikalische Theorie der Natur. Sie beschreibt, wie sich kleine Teilchen wie Atome, Ionen und Lichtteilchen verhalten. Dennoch scheinen manche ihrer Vorhersagen wenig intuitiv und rätselhaft: So können Dinge an vielen Orten gleichzeitig sein, eine Messung verändert das Objekt und es gibt den absoluten Zufall. Das ist  in der Welt des Kleinen auch so - eher weniger in der makroskopischen Welt. Schon Erwin Schrödinger erdachte das bekannte Gedankenmodell, nach dem die Quantenmechanik vorhersagt, dass Katzen gleichzeitig sowohl lebendig wie auch tot sein können - eine aus der Alltagserfahrung allerdings etwas kuriose Vorstellung. Während Phänomene der Quantenmechanik längst gut verstanden sind und deren Kenntnis zum Verständnis von nahezu jedem Hightech-Produkt von Halbleitern bis Lasern nötig ist, ergeben sich erst in den jüngsten Jahren neue technologische Anwendungen der Manipulation einzelner Quantensysteme in der sicheren Datenübertragung und in neuartigen Computern, die die schnellsten 

Superrechner für manche Probleme um Längen schlagen. Dieser Vortrag führt auf eine Reise zu den Anfängen der Computer zu der spannenden Entwicklung von Quantencomputern, in der Hochtechnologie mit grundlegenden Fragen über die Welt zusammenkommen.

19:00
-
20:30
acatech

Science & Technology Slam

Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech)
Science Slam
Halle 3, Auditorium

KANN WISSENSCHAFT WITZIG? 

Der Science & Technology Slam mit anschließendem Wissenschaftsbiergarten bietet unterhaltsame Kurzvorträge mit aktuellen Einblicken in Wissenschaft und Technik. Lasst Euch von den heiteren, kritischen und informativen Kurzvorträgen zu Medizin, Chemie, Statistik etc. hinreißen.

Der Slam läuft nach festen Regeln ab: Die Slammer haben jeweils 10 Minuten, um die Aufmerksamkeit und die Herzen des Publikums zu gewinnen. Bilder, Präsentationen, Requisiten, Live-Experimente und noch viel mehr sind als Hilfsmittel erlaubt. Neben Inhalt zählt die beste Performance. Zum Schluss bestimmt das Publikum, wer als Sieger nach Hause geht. 

Auf der Bühne mit folgenden Themen (soweit bekannt):

  • Jaromir Konecny, Slam-Poet und SRH Fernhochschule: Moderation und „adulte Neurogenese“
  • Georg Eggers, Hochschule München „Was ist denn (noch) normal?“
  • Ecco Meineke, Kabarettist und Musiker: „Die Archäobotanik im Lichte des Genderverbots“
  • Katharina Schüller, Stat-Up: „Was der Papst schon immer über KI wissen wollte, aber bisher nie zu fragen wagte.“
  • MDW, acatech Geschäftsstelle: „irgendwas mit Wissenschaftskommunikation“

Anmeldung:  https://www.acatech.de/termin/science-technology-slam-kann-wissenschaft-witzig-4/

Sonntag, 30.06.2024

12:00
-
12:45
Prof. Dr. Jennifer Strunk

Energiespeicherung – mit Kohlendioxid?

Prof. Dr. Jennifer Strunk

TUM e-conversion
Vortrag
Halle 3, Auditorium

Alle reden über das Klima, nur retten müssen wir es noch… Um deutschlandweit die Klimaneutralität zu erreichen, müssen zwei zentrale Herausforderungen gemeistert werden: Wir müssen effiziente Wege finden, erneuerbare Energie aus Solarzellen oder Windrädern kurz- und langfristig zu speichern, so dass wir auch in den oft zitierten „windstillen Nächten“ weiter mit erneuerbarer Energie versorgt werden können. Und wir müssen die Emissionen des Treibhausgases Kohlendioxid deutlich reduzieren, oder idealerweise komplett vermeiden.

In diesem Vortrag werden Wege aufgezeigt, wie beide Herausforderungen gemeinsam gemeistert werden könnten. Kohlendioxid kann als Ausgangsstoff dienen, um mit erneuerbarer Energie chemische Energiespeicher herzustellen, die wie Benzin oder Erdgas gelagert und verwendet werden können. Aus dem Labor weiß man, dass solche Umwandlungen im Kleinen prinzipiell funktionieren, und nun stellen wir uns die Frage: Wie bringen wir diese Prozesse in den industriellen Maßstab?

13:00
-
14:00
Dr. Judith Gabel

Quantencomputing hautnah: Live-Demonstration eines 3-Qubit-Quantencomputers

Dr. Judith Gabel

Quantentechnologiebildung, LMU München & MCQST
Vortrag
Halle 3, Auditorium

Wolltet ihr schon immer einen Quantencomputer hautnah erleben? In diesem Vortrag habt ihr die Gelegenheit dazu und erfahrt bei der Live-Demonstration, wie ein Quantencomputer funktioniert. In den Medien wird oft über Quantencomputer berichtet, die ganz anders funktionieren als klassische Computer und in Zukunft unter bestimmten Umständen effizienter als diese arbeiten könnten. Quantencomputer werden dabei häufig als riesige Anlagen in speziellen Laboren gezeigt, die ganze Räume füllen. Doch das muss nicht der Fall sein, denn ihr Aussehen und ihre Größe hängen von der Technologie ab, mit der sie realisiert werden. Dr. Judith Gabel bringt zu ihrem Vortrag einen kompakten Quantencomputer mit drei Qubits mit, der auf der Technologie basiert, die auch in Magnetresonanztomographen zum Einsatz kommt. Obwohl diese Technologie nur die Entwicklung sehr kleiner Quantencomputer ermöglicht, wurde sie historisch für die ersten echten Quantenberechnungen eingesetzt.

In ihrem Vortrag erklärt Dr. Judith Gabel nicht nur anschaulich die Grundlagen des Quantencomputings, sondern demonstriert auch live die grundlegenden Prinzipien und Algorithmen an dem 3-Qubit-Quantencomputer. Im Anschluss an den Vortrag habt ihr die Möglichkeit, selbst einen Quantenalgorithmus auszuführen und zu erleben, wie Quantencomputing in Echtzeit funktioniert.

Zum Seitenanfang Zum Archiv: Programm Forscha 2023 Zum Archiv: Programm Forscha 2022